BRD Polizei schikaniert Autofahrer auf der Autobahn A61

kfznummer02
Share Button

Nach einem Bericht der gestrigen Ausgabe der „Allgemeine Zeitung“ aus Bad Kreuznach schikanierte die BRD Autobahnpolizei einen Autofahrer auf der A 61 bei Göllheim. Der Fahrer hatte die Feindschaft der BRD Beamten auf sich gezogen, denn er hatte die Kennzeichen an seinem Fahrzeug auf dem Kopf stehend anmontiert. Es gelang dem 54 Jahre alten Deutschen trotz längerer Diskussion nicht den uneinsichtigen Polizisten zu erklären, daß die neue Sitte Nummernschilder verkehrt herum anzubringen eine friedliche Form des Protestes einzelner Bürger ist, gegen die ausufernde Willkür des BRD-Staates. Immer mehr Deutsche identifizieren sich nicht mehr mit diesem willkürlich durch die Kriegssieger nach 1945 auf einem Teil des deutschen Siedlungsgebietes aufgezwungenen deutschen Teilstaat BRD. Da die beiden bewaffneten Uniformträger selbst mit einer rechtlichen Beurteilung der Situation restlos überfordert waren, endete der Streit dann mit Androhungen auf Bestrafung durch allerlei staatliche Kontroll- und Strafbehördern.

 

Den BRD-Sytem-konform formulierten Wortlaut der Meldung kann man im Original hier nachlesen:

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/bad-kreuznach/landkreis-bad-kreuznach/abenteuerliche-diskussionen-auf-der-autobahn-polizei-stoppt-autofahrer-auf-a61-bei-bad-kreuznach-und-a63-bei-goellheim_16432130.htm

und hier die andere Seite mit Hintergrundmaterial:

http://schaebel.de/was-mich-aergert/versklavung/widerstand-umgedrehte-nummernschilder/003235/

Fotoquelle ist schaebel.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *